image1.PNGimage2.PNG

#100

Dirk Schulz - Theaterregisseur

 

Als Kind hatte ich ständig Geschichten, Menschen und Geräusche um mich herum. Als Buchhändler waren es Bücher, Menschen und der Klang der Stadt. Als Student der Literaturwissenschaft und der Philosophie waren es Texte, Menschen und die Stille der Nacht. Als Regisseur habe ich Dramen, Menschen und den Klang der Stimmen ständig im Kopf. Das Nachdenken über die Moderne hält an und wird täglich verfeinert. 


Ich liebe die Auseinandersetzung mit Menschen, die sich auf der Suche nach dem geeigneten Raum, der zweiten Haut, dem schneidenden Licht, der inneren Haltung, der überzeichneten Maske, dem konträren Gedanken, dem unverzichtbaren Requisit, dem gegenläufigen Klang, der impulsiven Bewegung, der glasklaren Stimme und dem klangreichen Wort befinden. Was für ein Flug - Federn lassend inclusive. Das Nachdenken über die Moderne hält an. Die ewigen Menschheitsthemen und die Neugierde bleiben mir treu. 


Ich inszeniere an Stadt- und Staatstheater, für Museen, Akademien und freie Gruppen. Ich unterrichte Schauspielkunst. Die zeitgenössische Dramatik ist neben den modernen Klassikern ein Schwerpunkt meiner Arbeiten. Texte sind für mich Partituren, deren Inhalte ich in meinen Inszenierungen mit einem differenzierten Blick auf die Moderne hör- und sichtbar mache. Ich verstehe Theater als Ort sinnlicher Entwicklung von kritischem Bewusstsein. 

www.dirkschulzregie.de